Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Weißdornblätter
© heilmittel: pflanzen

Weißdornblätter mit Blüten


Weißdorn ist ein bis zu 10m hoher strauchartiger Baum. Die getrockneten, blühenden Zweigspitzen enthalten Flavonoide und wirken als Heilmittel herz- und kreislaufstärkend. Viele Fertigarzneimittel enthalten Weißdornblätter, -blüten und -früchte.

Nach mehrwöchiger Behandlung wirkt das Heilmittel gegen altersbedingtes Nachlassen der Herzleistung und damit verbundener Ermüdung bei Belastung oder Beklemmungsgefühlen.

Herzbeschwerden -oder schwächen sollten jedoch nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt behandelt werden. Vor einer Anwendung ohne ärztliche Begleitung ist daher abzuraten!

Aus dem Bundesanzeiger v. 19.7.1994


Bezeichnung des Arzneimittels
Crataegi folium, Weißdornblätter.

Bestandteile des Arzneimittels
Weißdornblätter, bestehend aus den getrockneten Blättern von Crataegus monogyna JAQUIN emend. LINDMAN oder Crataegus Iaevigata (POIRET) DE CANDOLLE oder anderen im gültigen Arzneibuch aufgeführten Crataegus-Arten sowie deren Zubereitungen.

Pharmakologische Eigenschaften, Pharmakokinetik, Toxikologie
Zur Pharmakologie und Toxikologie der Droge liegt kein wissenschaftliches Erkenntnismaterial vor. Auf Grund der Inhaltsstoffe der Droge, die qualitativ denen der Droge Weißdornblätter mit Blüten ähneln, konnten für die Droge ähnliche pharmakodynamische Wirkungen angenommen werden, wie sie für Weißdornblätter mit Blüten nachgewiesen wurden.

Klinische Angaben

Anwendungsgebiete
Zubereitungen aus Weißdornblättern werden als Vorbeugungsmittel zur Erhaltung einer normalen Durchblutung der Herzkranzgefäße, bei leichten nervösen Störungen von Herz und Kreislauf, bei Altersherz, zur Verbesserung der Durchblutung und Ernährung des Herzmuskels, bei leichteren Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, noch nicht digitalisbedürftigem Altersherz, beginnender Leistungsschwäche des Herzens, bei Belastungen durch Bluthochdruck, Lungenerkrankungen, bei und nach Infektionskrankheiten, langsamen Foren von Herzrhythmusstörungen, zur unterstützenden Behandlung mit Herzglykosiden, bei niedrigem Blutdruck, bei Herzbeschwerden in den Wechseljahren und im Alter sowie bei unregelmäßiger Herztätigkeit bei Jugendlichen angewendet. Die Wirksamkeit bei den beanspruchten Anwendungsgebieten ist durch klinische Studien nicht belegt.

Risiken
Keine bekannt.

Beurteilung
Da die Wirksamkeit bei den beanspruchten Anwendungsgebieten nicht belegt ist, kann eine therapeutische Anwendung nicht befürwortet werden. Die Droge sowie wässrige, wässrige alkoholische, weinige Auszüge und Frischpflanzensaft werden traditionell zur Stärkung und Kräftigung der Herz-Kreislauf-Funktion eingenommen. Diese Angaben beruhen ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Tradition.

Aus dem Bundesanzeiger v. 3.1.1984


Crataegus (Weißdorn)

Bezeichnung des Arzneimittels
Crataegus monogyna JACGUIN emend. LINDMAN und Crataegus laevigata (POIRET) DE CANDOLLE (Synonym: Crataegus oxyacantha LINNÉ p.p. et duct.) und andere im gültigen Arzneibuch aufgeführte Crataegus-Arten.

Bestandteile des Arzneimittels
Blätter mit Blüten und/oder Früchte sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung.
Wirksamkeitsbestimmende Inhaltsstoffe:
a) Flavonoide wie Hyperosid, Rutin, Flavonglykosylverbindungen
b) oligomere Procyanidine, (-) Epicatechin.

Anwendungsgebiete
Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadien I bis II nach NYHA.
Druck- und Beklemmungsgefühl in der Herzgegend.
Noch nicht digitalisbedürftiges Altersherz.
Leichte Formen von bradykarden Herzrhythmusstörungen.

Gegenanzeigen
Bisher nicht bekannt.

Nebenwirkungen
Bisher nicht bekannt.

Wechselwirkungen
Bisher nicht bekannt.

Dosierung
Mindest-Tagesdosis 5 mg Flavone, berechnet als Hyperosid nach DAB 8 oder 10 mg Gesamtflavonoide (bestimmt als Gesamtphenole, berechnet als Hyperosid) oder 5 mg oligomere Procyanidine (berechnet als Epicatechin).

Art der Anwendung
In flüssigen oder festen Darreichungsformen zur oralen Applikation und als Injektionslösungen zur parenteralen Applikation.

Qualitätsanforderung
Weißdornblätter mit Blüten DAB 8; Weißdornbeeren DAC 1979.

Aufbewahrung
Vor Licht geschützt.

Wirkungen
Positiv inotrop, positiv chronotrop und dromotrop sowie negativ bathmotrop,
Zunahme der Koronar- und Myokarddurchblutung.


Weißdorn

Weißdorn - Information zur Pflanze

Weißdorn ist ein bis zu 12m hoher Strauch oder Baum, der bis zu 500 Jahre alt wird und in den gemäßigten Zonen vorkommt.

Die Früchte des Weißdorn können zusammen mit anderen als Gelee oder Saft verarbeitet werden. Verwendung auch in der traditionellen chinesischen Medizin.

Ähnlich wie Mistelkraut hat Weißdorn auch mythologische Bedeutung.

Bild: Illustration Weißdorn
(Crataegus laevigata)

 

 
Lavendel