Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Wacholderbeeren
© heilmittel: pflanzen

Wacholderbeeren

Wacholderbeeren wirken harntreibend und sind in einigen Blasen- und Nierentees enthalten. Nach 2-3 Jahren Reifung färben sich die Wacholderbeeren dunkelblau. Verwendet wird das aus den reifen Beeren gewonnene ätherische Öl. Das Heilmittel wird auch zur Schnapsherstellung (Gin) oder als Gewürz eingesetzt. Neben ätherischem Öl enthalten Wacholderbeeren auch Gerbstoffe. Sie helfen bei Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl und Blähungen.

Für den Tee werden 2g Wacholderbeeren zerquetscht, mit 150ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Minuten abgeseiht. Bei Überdosierung oder zu langer Anwendung können Nierenschäden auftreten sowie Schmerzkrämpfe oder Blutungen! Nicht anzuwenden bei Nierenproblemen und während der Schwangerschaft. Nicht länger als 4 Wochen einnehmen.

Über Wacholder lesen Sie auch im Artikel "Nicht nur für Schnaps".

Hinweise im Bundesanzeiger v. 5.12.1984 (228):

Bezeichnung des Arzneimittels
Juniperi fructus, Wacholderbeeren.

Bestandteile des Arzneimittels
Wacholderbeeren, bestehend aus den reifen, frischen, oder getrockneten Beerenzapfen von Juniperus communis LINNÉ sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Sie enthalten mindestens 1 Prozent (V/G) ätherisches Öl, bezogen auf die getrocknete Droge. Hauptbestandteile des ätherischen Öls sind: Terpenkohlenwasserstoffe wie Ó-Pinen, ß-Pinen, Myrcen, Sabinen, Thujen, Limonen. Sesquiterpenkohlenwasserstoffe wie Caryophyllen, Cadinen, Elemen. Terpenalkohole wie Terpinen-4-ol. Wacholderbeeren enthalten ferner Flavonglykoside, Gerbstoffe, Zucker, harzartige und wachsartige Bestandteile.

Anwendungsgebiete
Dyspeptische Beschwerden.

Gegenanzeigen
Schwangerschaft und entzündliche Nierenerkrankungen.

Nebenwirkungen
Bei langdauernder Anwendung oder bei Überdosierung können Nierenschäden auftreten.

Wechselwirkungen
Keine bekannt.

Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
Tagesdosis: 2g bis maximal 10g der getrockneten Wacholderbeeren, entsprechend 20mg bis 100mg ätherisches Öl.

Art der Anwendung
Ganze, gequetschte oder gepulverte Droge für Aufgüsse und Abkochungen, alkoholische Extrakte und weinige Auszüge. Ätherisches Öl. Flüssige und feste Darreichungsformen ausschließlich zur oralen Anwendung.

Hinweis
Kombinationen mit anderen pflanzlichen Drogen in Blasen- und Nierentees und entsprechenden Zubereitungen können sinnvoll sein.

Wirkungen
Tierexperimentell ist eine vermehrte Harnausscheidung nachgewiesen sowie eine direkte Wirkung auf die Kontraktion der glatten Muskulatur.


Wacholder

Wacholder - Information zur Pflanze

Wacholder wächst auf der gesamten Nordhalbkugel. Er ist sehr anpassungsfähig und kommt auch in trockenen Gebieten vor.

Genutzt wird Wacholder als Zierpflanze, in der Lebensmittelindustrie z.B. als Gewürz oder zur Gewinnung von Schnaps und in der Heilkunde unter Beachtung der Risiken. Der Gemeine Wacholder wurde zum Baum des Jahres 2002 gekürt.

Bild: Illustration Wacholder
(Juniperus communis)

 
 
Lavendel