Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Rosmarinblätter
© heilmittel: pflanzen

Rosmarinblätter

Rosmarin ist als Gewürz bekannt. Als Heilmittel ist es wegen des in den Blättern enthaltenen ätherischen Öls besonders für Rheumabäder geeignet. Zur äußerlichen Anwendung auch in Salben enthalten. Weitere Inhaltsstoffe sind Gerb- und Bitterstoffe. Innerlich wirkt Rosmarin gegen Verdauungsprobleme wie Blähungen oder Vollegefühl sowie gegen Appetitlosigkeit.

Zumeist wird aus den Blättern Rosmarinöl gewonnen, das den Bädern oder Salben zugegeben wird. Verwendung auch als Aroma in Kosmetika oder in Alkoholprodukten. Den Tee bereiten Sie zu indem Sie etwa 1 TL zerschnittene Rosmarinblätter in heißem Wasser 15 Minuten ziehen lassen. Für Bäder lassen Sie 50g in 1l aufkochen, nach 15 Minuten abseihen und dem Vollbad hinzugeben.

Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Empfehlungen aus dem Bundesanzeiger v. 30.11.1985 (223):

Bezeichnung des Arzneimittels
Rosmarini folium, Rosmarinblätter.

Bestandteile des Arzneimittels
Rosmarinblätter, bestehend aus den während und nach der Blüte gesammelten frischen oder getrockneten Laubblättern von Rosmarinus officinalis LINNÉ sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält mindestens 1,2 Prozent (V/G) ätherisches Öl, bezogen auf die getrocknete Droge.

Anwendungsgebiete
Innere Anwendung: dyspeptische Beschwerden.
Äußere Anwendung: zur unterstützenden Therapie rheumatischer Erkrankungen; Kreislaufbeschwerden.

Gegenanzeigen
Keine bekannt.

Nebenwirkungen
Keine bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Keine bekannt.

Dosierung
Einnahme: Tagesdosis: 4 bi 6g Droge, 10 bis 20g Tropfen ätherisches Öl, Zubereitungen entsprechend. Äußere Anwendung: 50g Droge auf ein Vollbad; 6 bis 10% ätherisches Öl in halbfesten und flüssigen Zubereitungen, andere Zubereitungen entsprechend.

Art der Anwendung
Zerkleinerte Droge für Aufgüsse; Drogenpulver, Trockenextrakte und andere galenische Zubereitungen zur inneren und äußeren Anwendung.

Wirkungen
Experimentell: spasmolytisch an den Gallenwegen und am Dünndarm, Positiv inotrop, steigert den Koronardurchfluß.
Beim Menschen: hautreizend, durchblutungsfördernd (bei äußerer Anwendung).


Rosmarin

Rosmarin - Information zur Pflanze

Rosmarin ist ein etwa 1m hoher, immergrüner, aromatisch duftender Strauch mit nadelförmigen Blättern, aus denen das ätherische Öl gewonnen wird.

Rosmarin wächst wild im gesamten Mittelmeerraum und wird vielerorts kultiviert. Nutzung als Heilmittel sowie als Zier- und Gewürzpflanze.

Bild: Illustration Rosmarin
(Rosmarinus officinalis)






 
 
Lavendel