Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Mistelkraut
© heilmittel: pflanzen

Mistelkraut

Bei der Einnahme als Tee, Kapseln oder Dragees wirken die in der Mistel enthaltenen Flavonoide kreislaufstärkend. Bei Injektion entfalten sich die stark wirksamen Eiweißstoffe und Glykoproteine, die den Blutdruck senken, Zellen abtöten und daher auch gegen Krebs eingesetzt werden. In Tees und anderen oralen Anwendungen werden die Verbindungen zersetzt.

Die Einnahme der Mistelfrüchte kann besonders bei Überempfindlichkeiten zu Erbrechen führen. Bei Injektionen treten starke Nebenwirkungen wie Fieber, Schüttelfrost, Herz- Kreislaufstörungen, Allergien und Entzündungen auf. 

Aus dem Bundesanzeiger 5.12.1984 (228)

Bezeichnung des Arzneimittels
Visci albi herba, Mistelkraut.

Bestandteile des Arzneimittels
Mistelkraut, bestehend aus den frischen oder getrockneten jüngeren Zweigen mit Blättern, Blüten und Früchten von Viscum album LINNÉ sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung.

Anwendungsgebiete
Zur Segmenttherapie bei degenerativ entzündlichen Gelenkerkrankungen durch Auslösung cuti-visceraler Reflexe nach Setzen lokaler Entzündungen durch intracutane Injektionen. Zur Palliativtherapie im Sinne einer unspezifischen Reiztherapie bei malignen Tumoren.

Gegenanzeigen
Eiweiß-Überempfindlichkeit, chronisch-progrediente Infektionen (z. B. Tbc).

Nebenwirkungen
Schüttelfrost, hohes Fieber, Kopfschmerzen, pektanginöse Beschwerden, orthostatische Kreislaufstörungen und allergische Reaktionen.

Wechselwirkungen
Keine bekannt.

Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
Nach Angaben des Herstellers.

Art der Anwendung
Frischpflanze, Schnitt- oder Pulverdroge zur Herstellung von Injektionslösungen.

Wirkungen
Bei intracutaner Injektion entstehen lokale Entzündungen, die bis zur Nekrose fortschreiten können.
lm Tierversuch zytostatisch, unspezifisch immunstimulierend.

Hinweis
Die blutdrucksenkenden Wirkungen und die therapeutische Wirksamkeit bei milden Formen der Hypertonie (Grenzwerthypertonie) bedürfen einer Überprüfung.


Mistel

Mistel - Information zur Pflanze

Die Mistel wächst als halbschmarotzender Busch auf Laubbäumen oder Nadelbäumen. Verwendet wird sie medizinisch und wegen der Nebenwirkungen nur mit Bedacht.

Wegen ihrer Wirksamkeit hat sie große Bedeutung in der Mythologie und ist vielen auch bekannt durch Miraculix, der die Mistelzweige als wesentlichen Bestandteil seines Zaubertranks ansieht.

Bild: Illustration Mistel
(Viscum album)


 
 
Lavendel