Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Löwenzahnkraut
© heilmittel: pflanzen

Löwenzahnkraut mit Wurzeln

Löwenzahn enthält zahlreiche Bitterstoffe und Kalium. Es hilft besonders bei Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit. Es fördert den Gallenfluss und stärkt die Leber. Verwendet wird sowohl das Kraut d.h. die Blätter und die Blüten als auch die Wurzel.

Nehmen Sie 1-2 TL Löwenzahn und kochen es in 150ml Wasser auf; nach 15 Minuten abseihen. In seltenen Fällen können Magenbeschwerden auftreten.

Hinweise im Bundesanzeiger 29.8.1992 (162)

Bezeichnung des Arzneimittels
Taraxaci herba; Löwenzahnkraut.

Bestandteile des Arzneimittels
Löwenzahnkraut, bestehend aus den frischen oder getrockneten oberirdischen Teilen von Taraxacum officinale G. H. WEBER ex WIGGERS s. l., sowie dessen Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält Bitterstoffe.

Pharmakologische Eigenschaften, Pharmakokinetik, Toxikologie
Nicht bekannt.

Klinische Angaben

1. Anwendungsgebiete
Appetitlosigkeit, dyspeptische Beschwerden wie Völlegefühl und Blähungen.

2. Gegenanzeigen
Verschluß der Gallenwege, Gallenblasenempyem; Ileus. Bei Gallensteinleiden nur nach Rücksprache mit einem Arzt anzuwenden. Nach Kontakt mit dem Milchsaft wurden selten Kontaktallergien, bedingt durch Sesquiterpenlaktone, beobachtet. Untersuchungen oder Beobachtungen zu Drogenzubereitungen liegen nicht vor.

3. Nebenwirkungen
Keine bekannt.

4. Besondere Vorsichtshinweise für den Gebrauch
Keine bekannt.

5. Verwendung bei Schwangerschaft und Laktation
Keine bekannt.

6. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Keine bekannt.

7. Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
3 x täglich 4- 10g Droge,
3 x täglich 4-10ml Liquidextrakt 1:1 in 25%igem Alkohol.

8. Art der Anwendung
Zerkleinerte Droge für Teeaufgüsse sowie flüssige Darreichungsformen zur Einnahme.

9. Dauer der Anwendung
Nicht eingeschränkt.

10. Überdosierung
Keine bekannt.

11. Besondere Warnungen
Keine bekannt.

12. Auswirkungen auf Kraftfahrer und die Bedienung von Maschinen
Keine bekannt.


Löwenzahn

Löwenzahn - Information zur Pflanze

Der Löwenzahn mit seinen vielen Unterarten wächst auf der ganzen Nordhalbkugel und ist dem Gärtner als Unkraut wohl bekannt.

Ähnlich den Lindenblüten dienen die Blüten des Löwenzahn auch als Bienenweide zur Produktion von Löwenzahnhonig. Aus den Blüten wird Sirup oder Gelee hergestellt.

Bild: Illustration Löwenzahn
(Taraxacum officinale)





 
 
Lavendel