Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Lindenblüten
© heilmittel: pflanzen

Lindenblüten

Medizinisch verwendet werden die Blüten der Winter- und der Sommerlinde. Sie sind als Tee, in Teemischungen oder in Fertigarzneimitteln erhältlich. Lindenblüten enthalten Schleimstoffe, Flavonoide, Pflanzensäuren und ätherische Öle. Sie haben schweißtreibende Wirkung und werden daher bei Erkältungen mit Husten und Fieber angewendet. In Bädern soll das Heilmittel beruhigend und einschlaffördernd wirken.

Zur Zubereitung von Lindenblütentee nimmt man 2g getrocknete Blüten und lässt sie in einer Tasse heißem Wasser etwa 5-10 Minuten ziehen. Der Tee sollte nicht über längere Zeiträume eingenommen werden.

Information aus dem Bundesanzeiger v. 1.9.1990 (164):

Bezeichnung des Arzneimittels
Tiliae flos; Lindenblüten.

Bestandteile des Arzneimittels
Lindenblüten, bestehend aus den getrockneten Blütenständen von Tilia cordata MILLER und/oder Tilia platyphyllos SCOPOLI sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält Flavonoide, Gerb-und Schleimstoffe.

Anwendungsgebiete
Erkältungskrankheiten und damit verbundener Husten.

Gegenanzeigen
Nicht bekannt.

Nebenwirkungen
Nicht bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Nicht bekannt.

Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
Tagesdosis 2-4g Droge; Zubereitungen entsprechend.

Art der Anwendung
Zerkleinerte Droge für Teeaufgüsse sowie andere galenische Zubereitungen zum Einnehmen.

Wirkungen
diaphoretisch.


Linde

Linde - Information zur Pflanze

Die Linde wächst bis zu 30m hoch und wird mehrere hundert Jahre alt. Sie wächst bei gemäßigtem Klima. Vorwiegend Nutzung der Lindenbäume als Holzquelle.

Aus dem Nektar der Linde produzieren Bienen den bekannten Lindenblütenhonig. Der Honig hat ein besonderes Aroma, die Blüten verbreiten einen angenehmen Duft.

Bild: Illustration Winterlinde
(Tilia cordata)
 
 
Lavendel