Salbei

Korea Ginseng Tee

Das Original aus der Heimat des Ginseng - 100 Tassen Ginseng Tee für 49 EUR. Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Ginseng
 
Hopfenzapfen
© heilmittel: pflanzen

Hopfenzapfen

Der echte Hopfen ist bekannt aus der Bierbrauerei. Die getrockneten Blütenstände sind die Hopfenzapfen, die auch als Heilmittel verwendet werden. Sie enthalten neben ätherischen Ölen und Harzen vor allem Bitterstoffe, die bei Unruhezuständen und Einschlafstörungen nervenberuhigend wirken. Dazu regen Bitterstoffe die Magensaftsekretion an, weshalb sie auch gegen Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden.

Zur Teezubereitung nimmt man 1-2 TL Hopfenzapfen und lässt sie in 150ml heißem Wasser 10-15 Minuten ziehen. Täglich 2-3 Tassen frisch zubereiteten Tee trinken.

Frischer Hopfen kann Allergien auslösen.

Hinweise im Bundesanzeiger v. 5.12.1984 (228):

Bezeichnung des Arzneimittels
Lupuli strobulus, Hopfenzapfen.

Bestandteile des Arzneimittels
Hopfenzapfen, bestehend aus den getrockneten Fruchtständen von Humulus lupulus LINNÉ sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält mindestens 0,35 Prozent (V/G) ätherisches ÖI. Weitere Bestandteile sind alpha- und beta-Bittersäuren, 2-Methyl-3-butenol.

Anwendungsgebiete
Befindensstörungen wie Unruhe und Angstzustände, Schlafstörungen.

Gegenanzeigen
Keine bekannt.

Nebenwirkungen
Keine bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Keine bekannt.

Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
Einzelgabe der Droge 0,5g.

Art der Anwendung
Geschnittene Drogen, Drogenpulver oder Trockenextraktpulver für Aufgüsse oder Abkochungen oder andere Zubereitungen. Flüssige und feste Darreichungsformen zur innerlichen Anwendung.

Hinweis
Kombinationen mit anderen sedativ wirkenden Drogen können sinnvoll sein.

Wirkungen
Beruhigend, schlaffördernd.


Hopfen

Hopfen - Infomation zur Pflanze

Hopfen ist eine mit seinen Trieben bis zu 12m lange Kletterpflanze. Anbaugebiete des Hopfen sind vor allem Deutschland (Bayern), die USA und Tschechien. Hopfen wächst auf feuchten und stickstoffreichen Böden.

Vermarktet und verarbeitet wird er in Deutschland von den im Hopfenwirtschafts-verband vereinigten Firmen.

Bild: Illustration Echter Hopfen
(Humulus lupulus)



 

 
Lavendel